Bezirksliga Herren: TS Kronach vs. TSV Ebermannstadt

Ein über weite Strecken sehr spannendes Spiel bekamen die Zuschauer beim Auswärtsspiel der Ebermannstadter Bezirksligabasketballer bei der TS Kronach zu sehen. Zwar mussten sich die Gäste aus Ebermannstadt am Ende mit 80:65 geschlagen geben, jedoch war das Spiel eine gute Werbung für den Basketballsport.

Von Beginn an wogte das Spiel immer wieder hin und her und keine der beiden Teams setzte sich entscheidend ab. Über 10:8 nach 5 Minuten gingen die Hausherren bis zum Ende des ersten Viertels leicht mit 17:13 in Führung. Schon hier zeichnete sich ab, dass die Distanzschützen der Kronacher einen guten Tag erwischten. Bereits 3 ihrer insgesamt 10 Dreier netzten sie im ersten Viertel ein.

Jedoch hielten die Ebser mit sehr gutem Offensivspiel im zweiten Viertel weiter dagegen kämpften sich heran und glichen bis zur 19. Spielminute zum 32:32 aus. Ein weiterer Dreier der Gastgeber sorgte für eine knappe 3 Punkte Führung der Hausherren zur Halbzeit. (37:34).

Diese Intensität in Defense und Offense forderte Coach Otte Hauser zur Halbzeit auch in Abschnitt zwei und stellte gleichzeitig auf eine Mann-Mann Defense um, um die Hausherren an weiteren Dreipunkte Würfen zu hindern. Das setzen seine Schützlinge auch gut um und gestalteten das dritte Viertel Unentschieden 14:14 zum Zwischenstand von 51:48.

Wie schon so oft in den letzten Spielen entschied also das letzte Viertel dieses so hochklassige und spannende Spiel. Und hier versagten wie schon in den letzten Spielen den Basketballern von der Wiesent leider mal wieder die Nerven. Viele ungenaue Zuspiele, zu wenig Bewegung in der Offense und auch zu wenig Aggressivität in der Defense bescherte den Kronachern bis zur 36 Minute bereits eine komfortable 12 Punkte Führung. (68: 56).

Durch einige fragwürdige Schiedsrichter Entscheidungen liesen sich die Ebser dann auch noch zusätzlich aus dem Konzept bringen und zogen es vor mehr mit den Schiedsrichtern zu hadern als sich um ihr Spiel zu kümmern. Dies nutzen die Kronacher nochmals aus, legten noch 2 Dreier nach und brachten das Spiel sicher mit 80:65 nach Hause.

Bereits im nächsten Spiel am kommenden Samstag bei der TTL Bamberg müssen die Ebser über 40 Minuten konzentriert und fokussiert spielen um nicht schon früh in der Saison den Anschluß nach oben zu verpassen. Dafür wird im Training hart und konsequent gearbeitet, das versprach Coach Otto Hauser direkt kurz nach Spielende.

Für den TSV spielten: Pohlenz C., Schnell M., Stadter D., Löser J., Hansen T., Kack K., Nagengast J., Kurth T., Wilhelm S.

Please follow and like us:
error0