Bezirkspokal: TSV Ebermannstadt vs. BG Litzendorf 2

Wieder einmal konnten die Ebser Bezirksligabasketballer das Pokalgespenst nicht besiegen und verloren nach einer durchaus ansprechenden Leistung am Ende deutlich mit 66:80 gegen die Bezirksoberligamannschaft aus Litzendorf.

TSV gewinnt 1. Viertel

Einen guten Start ins Spiel erwischten die TSV ́ler und lagen in der 5. Spielminute bereits mit 11:5 in Führung. Nur Gästespieler Kohn hielt in diesem Viertel auf Seiten der Gäste dagegen und sorgte mit 7 Punkten dafür das Litzendorf zum Ende dieses ersten Spielabschnitts nur mit 16:17 hinten lag.

J. Löser hält seine Mannschaft im Rennen

Bis zur 5. Spielminute des zweiten Viertels bauten die Ebser ihren Vorsprung nochmals auf 26:22 aus. Vor allem Julius Löser brillierte bis dahin mit sehenswerten Aktionen in der Offense und erzielte bis zu diesem Zeitpunkt bereits 10 seiner insgesamt 18 Punkte. Auch die restlichen Spieler überzeugten mit einer guten Defenseleistung und viel Übersicht und Cleverness in den Offenseaktionen.

Bezirksoberligist dreht auf

Einen völlig unerwarteten Einbruch in den letzten 5 Spielminuten vor der Halbzeit auf Seiten der Ebser, den auch eine genommene Auszeit von Coach Otto Hauser nicht stoppen konnte, nutzen die Gäste eiskalt mit einem 24:8 Run zur Halbzeitführung von 33:46 aus was am Ende auch die Vorentscheidung sein sollte.

Weiß Blauen wollen es nach der Halbzeitpause nochmal wissen

Ein weiteres Manko an diesem Tag stellte auch die miserable Freiwurfausbeute auf Seiten der Weiß Blauen dar. Mit nur 40% Trefferqoute blieb man weit hinter den Erwartungen zurück. In der Halbzeitpause versprachen sich alle Spieler nochmals die unsichere Spielweise und die dadurch entstanden leichten Fehler abzustellen und ihre Spielweise vom ersten Viertel wieder aufs Parkett zu bringen.

Trotz gutem Beginn kommt der TSV nicht ran

Dies gelang im dritten Viertel anfangs auch sehr gut. David Stadter übernahm nun die Führungsrolle und steuerte immer wieder Punkte bei sodass sich die Ebser nochmals auf 46:56 rankämpften. Doch leider wussten die Gäste im weiteren Verlauf des Viertels dagegen zu halten und bauten ihrerseits den Vorsprung zum Ende des Viertels nochmals auf 50:68 aus.

TSV Mannen geben sich nicht auf

Sehr positiv für Coach Hauser war einmal mehr die Erkenntnis das sich seine Spieler auch bei einem 18 Punkte Rückstand nicht aufgaben und weiter versuchten das Spiel zu ihren Gunsten zu kippen. Ein ums andere Mal generierten sie durch eine aggressive Defense Ballgewinne die aber leider nicht immer in Positives sprich Körbe umgemünzt werden konnten. So schafften sie den Rückstand nicht auf weniger als 14 Punkte zu verringern der bis zum Endstand von 66:80 auch so blieb.

Trotz der Niederlage zeigte sich Hauser nach der Partie recht positiv, wird aber weiterhin hart an den Kleinigkeiten arbeiten um die Schwächen im Team abzustellen.

Für den TSV spielten: Günther C. 5 Punkte, Stadter D. 15, Weiß D., Hansen T., Hack K.2, Löser J. 18, Kurth T. 9, Gries L. 2, Wilhelm S. 8, Metzner S. 4, Amon F. 3.

Please follow and like us:
error0