Klarer Sieg gegen den TTL Bamberg 3

Am vergangenen Samstag konnten sich die Bezirksliga-Basketballer des TSV Ebermannstadt bei ihrem Heimspiel in der Gymnasiumhalle gegen die TTL Bamberg 3 klar durchsetzen.

Rückkehrer Stefan Blos

Vor allem die zweite Halbzeit ebnete den Weg für einen ungefährdeten 78:58 Erfolg. Eine sehr erfreuliche Nachricht gab es für die Mannschaft schon vor Beginn: Stefan Blos, der sich vor der Saison aus der Mannschaft zurückzog, gab überraschend sein Comeback. Außer ihm hatte Coach Otto Hauser noch acht weitere Spieler zur Verfügung, die zeigen wollten, dass sie noch deutlich besser als im Hinspiel spielen können, als man knapp in Bamberg gewann.

Dementsprechend machte auch der Coach die Mannschaft heiß, 40 Minuten alles zu geben und Team-Basketball zu zeigen. Dies gelang seinen Spielern in der Anfangsphase auch sehr gut und Punktegarant Kilian Hack konnte sich gewohnt stark unter den Körben durchsetzen. Auch Julius Löser und Sebastian Wilhelm nutzten ihre körperlichen Vorteile unter dem Korb sehr gut und konnten den TSV bis zur achten Minute mit 14:10 in Führung bringen.

Als dann Stefan Blos zeigte, dass er in seiner Basketballpause nichts verlernte und seine ersten vier Punkte erzielte, waren auch die Zuschauer im Gymnasium lauthals dabei (20:12). Leider waren die Wiesentstädter zu Beginn des zweiten Viertels nicht mehr entschlossen genug in der Defense und ließen die Bamberger wiederholt zu leichten Körben kommen. So verkürzten sie bis zur 14. Minute auf 24:23 und wenig später gingen sie sogar mit 30:31 erstmals in Führung.

Kurth, Blos und Glöckner erzielten jedoch die letzten Punkte der Halbzeit und stellten sicher, dass man zumindest mit einer knappen 35:31 Führung in die Halbzeitpause ging.

Zum Start der zweiten Halbzeit ging es zunächst mit einem offenen Schlagabtausch weiter, bevor die Gastgeber erstmals eine Schippe drauflegten und innerhalb von 5 Minuten einen 19:3 Lauf hinlegten. Nun wurde sich endlich gegenseitig in der Defensive geholfen, es entstanden Ballgewinne und das Tempo nach vorne wurde wie von Coach Hauser gefordert hochgehalten. So erspielten sich die Ebser immer wieder leichte Punkte im Fastbreak und führten nach dem dritten Viertel mit 60:44.

Auch im vierten Viertel spielten die Weiß-Blauen durch guten Teambasketball immer wieder schöne Angriffe heraus und bauten die Führung weiterhin aus. In dieser Phase zeigte sich vorallem Sebastian Wilhelm sehr treffsicher auf der Centerposition und Rückkehrer Blos sorgte für den ersten und einzigen Dreier der Mannschaft, die sich normalerweise auch treffsicher von außen zeigt.

So konnte man aufgrund einer sehr guten zweiten Halbzeit doch noch zufrieden mit dem Heimsieg sein, nachdem in der ersten Halbzeit nicht mit der nötigen Entschlossenheit zu Werke
gegangen wurde. Am Ende hieß es 78:58 für den TSV, die sich nun auf Tabellenplatz vier wiederfinden.

Am kommenden Samstag geht es für die Ebser nach Bayreuth, wo man wie schon in der Hinrunde erneut den Tabellenachten schlagen will. Dafür muss unter der Woche wieder hart im Training gearbeitet werden.

Für den TSV spielten: Günther C. 6, Blos S. 14, Hansen T. 3, Glöckner F. 6, Hack K. 17, Löser J. 13, Kurth T. 5, Wilhelm S. 13, Metzner S. 1.

Please follow and like us:
error0