Misslungener Saisonauftakt der U18-Korbjäger des TSV Ebermannstadt

Das Bezirksliga-Auftaktspiel der U18 des TSV Ebermannstadt auswärts gegen die Regnitztal Baskets war sicher nicht das, was sich Spieler und Trainer erhofft hatten. Stark ersatzgeschwächt und mit Hilfe des U14/U16 Spielers Moritz Löser startete das Team um Coach Thomas Wiese mit nur 6 Spielern in die Saison 2019/20.

Von Beginn an hatte das EBSer Team mit einer gut organisierten Verteidigung der Gastgeber
zu tun. Es gelang nicht, das Spiel schnell nach vorne zu bringen, immer wieder war Regnitztal
einen Schritt schneller, holten sich den Turnover und kamen danach mit schnellen Spielzügen
zum Korberfolg. Aufgrund der mit 6 Spielern nur begrenzten Physis gingen die Ebser bereits
nach 8 Minuten von der Mannverteidigung zur Zonenverteidigung über und spielten diese bis
zum Ende durch.

Das sehr fair gespielte Match mit nur insgesamt 11 Fouls über die gesamte Spielzeit, lässt
jedoch am Ergebnis aus Sicht des EBSer Teams kein gutes Haar. Im ersten Viertel kamen die
Hausherren von Regnitztal Basket auf ein 24:7, setzten im 2. Viertel mit 22:8 ihr Spiel fort,
im 3. Viertel kam Regnitztal auf ein 34:8 und im letzten Viertel gelang ein 37:10 (Endspiel- ergebnis 117:33). Eine Spielanalyse wird im nächsten Training durchgeführt.

Das Ebser Team zeigte über den gesamten Spielverlauf viele Schwächen auf – insbesondere
aber durch das fehlende Umschaltspiel nach dem Defensivrebound fehlte die notwendige
Schnelligkeit mit einem Konter doch noch den einen oder anderen Korberfolg zu erzielen.
Ein positives Feedback kann die Mannschaft zumindest mitnehmen, die zum ersten Mal
gespielte Zonenverteidigung war solide aufgestellt und umgesetzt.

Am kommenden Samstag (19.10) kann das Team in heimischer Halle zeigen was in ihr steckt, dann hoffentlich mit 2 oder 3 Spielern mehr auf dem Parkett.

Es spielten: Benjamin Crane, Fabian Kolb, Moritz Löser, Felix Taubmann, Oliver Taubmann, Alexander Wiese

Please follow and like us:
error0