TSV besiegt Tabellennachbarn

Am vergangenen Samstag konnten sich die Basketballer des TSV Ebermannstadt bei ihrem Heimspiel in der Gymnasiumhalle gegen die BG Regnitztal klar durchsetzen. Trotz Leistungsschwankungen behielten die Ebser am Ende mit 84:67 klar die Oberhand.

Nach der Niederlage in Bayreuth bedingt durch einige Krankheitsfälle, meldeten sich zum Heimspiel wieder einige Schützlinge von Coach Hauser spielbereit. Seinen 10-Mann Kader stimmte der Trainer bereits vor dem Spiel ein, dass 40 aggressive Minuten nötig sein werden, um die Regnitztaler wie schon im Hinspiel besiegen zu können.

Los ging es für den TSV mit Stadter, Kurth, Glöckner, Hack und Schnell. Stadter erzielte wie so oft bereits nach ein paar Sekunden die ersten Punkte und auch Kilian Hack fand schnell seinen Rhythmus auf der Centerposition. Bei den Gästen klappte bis auf zwei Hohmann Dreier zu Beginn nicht viel. Durch einige unglückliche Entscheidungen hatte David Stadter nach nur vier Minuten bereits 3 Fouls und wurde als Vorsichtsmaßnahme erst einmal aus dem Spiel genommen. Der nachgerückte Conny Günther konnte sofort einen Dreier versenken und Moritz Schnell leitete mit einem weiteren Dreier einen 10:0 Lauf für den TSV ein, der zu einem 20:13 Vorsprung nach dem ersten Viertel führte.

Im zweiten Viertel ließen sich die Weiß-Blauen durch einige Nachlässigkeiten die Butter vom Brot nehmen und gerieten in der 15. Minute mit 22:23 ins Hintertreffen. Anschließend folgte wieder eine bessere Phase, der TSV ging erneut mit 31:25 in Führung und zeigte, dass die Mannschaft bei kontrollierter Spielweise keine Probleme mit den Regnitztalern haben sollte.
Doch wieder kam ein Bruch ins Spiel und die Regnitztaler konnten durch einige Ballgewinne noch eine Führung bis zur Halbzeitpause herstellen (34:35).

Coach Hauser schien die richtigen Worte in der Pause gefunden zu haben, denn das dritte Viertel begannen die Ebser wie ausgewechselt. Durch konsequenten Team-Basketball in Offense und Defense wurden hinten immer wieder Ballgewinne generiert und vorne wiederholt der freie Mann gefunden. Kilian Hack zeigte seine Klasse unter dem Korb, Thomas Kurth bestrafte jedes Foul der Gegner mit verwandelten Freiwürfen und David Stadter zeigte sein lockeres Handgelenk von außen mit zwei Dreiern in Folge. Auch Glöckner, Grieß und Wilhelm gesellten sich zu den Punktesammlern, sodass der TSV bis zur 29. Minute mit 63:44 führte und das Spiel bereits entschieden schien. Pascal Süß, der beste Regnitztaler hatte jedoch noch etwas dagegen und verkürze bis zum Viertelende auf 65:50.

Im letzten Viertel konnten die Ebser ihre Führung verwalten, da die Regnitztaler sich zumeist in Einzelaktionen verstrickten und nie mehr näher als 15 Punkte an den TSV herankamen. Durch eine weiterhin gut agierende Defense eröffneten sich weiterhin einige leichte Fastbreaks und viele Freiwürfe für die Weiß-Blauen. Dadurch siegten die TSV´ler schließlich am Ende souverän mit 84:67.

Nun folgen zwei spielfreie Wochenenden für den TSV, bevor es nach den Faschingsferien hochmotiviert in die Endphase der Saison geht.

Für den TSV spielten: Schnell M. 9, Günther C. 8, Stadter D. 14, Hansen T., Glöckner F. 4, Hack K. 17, Kurth T. 12, Gries L. 6, Wilhelm S. 12, Metzner S. 2.

Please follow and like us: