U16 Korbjäger – Erfolgreiche Teamleistung zum Saisonabschluss

Bezirksliga U16m: Sonntag 17.03.2019
TSV Ebermannstadt a.K. – BBC Inv. Bayreuth ( 97 : 90 )

Zum richtigen Zeitpunkt belohnten sich die U16-Korbjäger des TSV mit einem Sieg in einem kämpferisch gespielten Match mit dem BBC Bayreuth. In der doch recht durchwachsenen Saison holt sich das U16-Basketballteam zum Saisonabschluss zwei wohl verdiente Punkte.

Wie auch im Hinspiel standen sich 2 gleichwertige Teams auf dem Court gegenüber. Bayreuth trat mit nur 6 Spielern an, aber das tat dem Spiel keinen Abbruch. Im Gegenteil, bereits im ersten Viertel bekamen die EBSer Spieler eine gut aufgestellte Defensive der Gäste zu spüren. Bayreuth lag von Anfang an vorn und behauptete das erste Viertel mit 29:25.

Zu Beginn des 2. Viertel wechselte die Sicht, der TSV kam gut ins Spiel und holte sich die Führung in der 13. Minute. Das Spiel war auf beiden Seiten von vielen Fouls gezeichnet, wobei der TSV auch die seinigen Freiwürfe nicht erfolgreich verwandeln konnte, ganze 3 Treffer von 14 möglichen. Dennoch konnte der TSV seine Führung ab der 16.Minute gut ausbauen auf den Halbzeitstand von 55:42.

Das Kabinengespräch in der Pause dient zur Ansprache einiger Fehler, aber Coach Wiese war es ebenfalls wichtig, Ruhe zu bewahren und trotzdem mit Druck in der Defense zu arbeiten.

Im dritten Viertel kämpften sich die Gäste trotz Foulbelastung Stück für Stück an die EBSer Führung heran. Die Kräfte schwanden auf beiden Seiten, der TSV hatte aber 3 Spieler auf der Wechselbank zur Verfügung, die sich nach Einwechselung immer wieder schnell in das Spielgeschehen einbringen konnten. Das Team agierte insgesamt konzentrierter, man(n) spielte gut zusammen. Mit dem Stand von 71:63 ging es in die letzten 10 Minuten.

Mit einem 8:0 Run kamen die Bayreuther nochmals sehr nah ran, 80:74 in der 35. Minute. Diese Aufholjagd konterte das EBSer Team mit einem 9:0 Run. Und dann wurde es nochmal spannend als es in der 38. Minute 89:80 stand, jedoch waren zu diesem Zeitpunkt die Bayreuther bereits stark foulbelastet und es drohte ihnen ein 4-Mann-Spiel. Mit einem Vorsprung von 6 Punkten verwaltete der TSV den Spielstand in der letzten Minute und ging verdient mit 97:90 vom Platz.

Alle Beteiligten inkl. Zuschauer sahen ein spannendes und hart umkämpftes Match, mit viel Leidenschaft auf beiden Seiten im Spiel mit der roten Kugel und 2 Körben.

Es spielten: Oliver Taubmann, Felix Taubmann, Jan Schäfer, Julian Krause, Sebastian Jakisch, Fabian Schnitzer, Frederik Warmerdam, Alexander Wiese

Please follow and like us:
error0